Wilhelm Meyer

Wilhelm Meyer auf Kreta

Von einem guten Bekannten habe ich Dokumente seines Großvaters überlassen bekommen. In einem Ordner fanden sich der komplette Feldpostbriefverkehr und einige Bilder und Feldpostkarten.

Leider sind zu den Bildern keine Geschichten, bzw. die Ereignisse und Anlass der Aufnahmen nichts (mehr) bekannt. Da sie aber auch so Zeitzeugnisse sind, sollen sie kommentarlos ihre Veröffentlichung finden.

Auch die Motive der Postkarten finden ihren Platz, ebenso die Motive der Feldpostkarten.

Ich bedanke mich hiermit bei Lars Meyer, 21217 Seevetal, für seine freundliche Genehmigung.

Zu seinem Großvater: Der Briefverkehr gibt wieder, dass er im Jahreswechsel 1943/44 dem Heeres-Flak-Ausbildungs- und Ersatz-Bataillon 52 in Delmenhorst angehörte (Feldpostnummer 46373).

Mitte Januar 1944 ergaben sich Gerüchte seiner Verlegung nach Kreta - egal, nur nicht Russland!

Ab 18.01.1944 erfolgte tatsächlich die Verlegung über Wien nach Kreta (Feldpostnummer 31768). Interessant war, dass W. Meyer als Nichtraucher auf Kreta Konsumgüter wie Apfelsinen, Rosinen und Schokolade beziehen konnte. Mit Geld sei das nicht zu bezahlen gewesen, nur im Tausch. Rosinen und Schokolade hatten ihren festen Platz in den Paketen gen Heimat.

In einem Brief wird konkret der Warenwert angegeben: 1 Kilo Rosinen erhält man für 10-12 Zigaretten.

Im Gegenzug kam aus Deutschland Pack- und Briefpapier, dass nur sehr schwer auf Kreta zu erhalten war.

Bezüglich des Kriegsendes gibt es keine Überlieferung. W. Meyer kam jedoch unbeschadet nach Hause zurück.

Grätz in Polen bzw. später Posen

Grätz in Polen bzw. später Posen

Diese Karte ist versehen mit einem Gruß aus Grätz in Polen, datiert: 31.10.1939. Das Bild zeigt die evangelische Kirche.

Grätz

Grätz

Diese Karte ist versehen mit einem Gruß aus Grätz in Polen, datiert: 13.10.1939. Das Bild zeigt das Rathaus mit dem alten Marktplatz

Züllichau

Züllichau

Postkarte vom 22.09.1939 mit einem Gruß aus OPALENITZA. Postkarte stammt von FOTO ZAHN, ZÜLLICHAU

Beerdigung einer offensichtlichen "Parteigröße"

Beerdigung einer offensichtlichen "Parteigröße"

Zu diesem Lichtbild gibt es leider keine weiteren Informationen. Datum, Ort (eventuell Meckelfeld) und Angaben zu Personen - absolut unbekannt!